News

'Oris Big Crown Air Racing' at the Reno Air Race: Day 5

21.09.2010 - 'Oris Big Crown Air Racing' at the Reno Air Race: Day 5

Das grosse Finale vor 100‘000 Zuschauern: Bei äusserst widrigen Windbedingungen – 30 Knoten Seitenwind und mehr – waren die Piloten und ihre leichten Maschinen sehr gefordert.

Schon beim Start schieden zwei Mitkonkurrenten aus; Vito gelang es, sich aus allen Turbulenzen herauszuhalten und kam als erster in die Startrunde. Vito bewies sein tolles fliegerisches Können und passte sich perfekt den Bedingungen an.

„Schon auf der Piste war es äusserst schwierig, den kleinen Flieger überhaupt auf Linie zu halten. In meinen Augenwinkeln stellte ich fest, dass Nummer 1 „Invictus“ beim Take-off in Schwierigkeiten geriet und seinen Flieger mit Mayday hochziehen musste. Hinter mir stellte mein Mentor Gary Davis die Nummer 40 „Miss USA“ auf die Nase“, kommentiert Vito die erste Phase des Rennens. „Auch beim Homepylon lag ich an der Spitze, welche ich bis zu Beginn der zweiten Runde gegen den endschnelleren und späteren Sieger Steve Senegal auf seiner Nummer 11 „Endeavor“ verteidigen konnte.“ In der Folge konsolidierte Vito seinen zweiten Platz auf bravouröse Art und beendete das Rennen mit 15 Sekunden Vorsprung auf Doug Bodine auf „Miss Demeanour“.

Don Vito Wyprächtiger: „Ich bin sehr stolz dieses gute Ergebnis schon bei meinem ersten Auftritt in Reno erreicht zu haben. Ich habe auf ein kompetentes Team zählen dürfen und danke allen die mitgeholfen haben, dieses schöne Resultat zu erreichen. Ein besonderer Dank geht auch an meine Sponsoren Bionic Surface Technologies, Ly-Con, Eurofighter und an ORIS Swiss Watches aus meiner Schweizer Heimat."

Gallery
Link zur Fotogalerie