News

Von Rennfahrern und Zeitmessern Von Rennfahrern und Zeitmessern

17.04.2014 - Von Rennfahrern und Zeitmessern

Oris begrüßt die Audi Motorsport Piloten in Hölstein.

Als Zwischenstopp ihrer Saisonvorbereitung besuchten der zweifache Le Mans-Gewinner Marcel Fässer, der amtierende DTM-Meister Mike Rockenfeller sowie der DTM-Rookie Nico Müller die Oris Fabrik in Hölstein und versuchten sich selbst an der Uhrmacherei.

Bei der Besichtigung im Oris-Hauptsitz bekamen Rockefeller, Fässler und Müller die Chance das Lenkrad gegen feines Uhrmacher-Werkzeug einzutauschen. So wie im Motorsport sind auch bei der Uhrmacherei Konzentration, Geduld und ruhige Hände gefragt. Die drei Rennfahrer meisterten das mit Bravur als sie eine Oris Artix GT zusammensetzten. Der Chronograph ist Teil ihres Equipments, wenn sie mit über 300 km/h über die Rennbahn rasen.

Der Vorstandsvorsitzende von Oris, Ulrich W. Herzog, kommentierte: „Wir haben uns sehr über den Besuch der Audi-Rennfahrer bei uns in Hölstein gefreut. Alle drei strahlen den Wunsch zu siegen und ihre Liebe zum Motorsport aus. Auch wir brennen für die Motorsport-Leidenschaft und wünschen ihnen einen erfolgreichen Start in die neue Saison.“

Der DTM-Meister Mike Rockenfeller sagte dazu: „Es war wirklich faszinierend die Technik, die hinter der Uhrmacherei steckt, hautnah zu erleben. Besonders beeindruckt haben mich die Genauigkeit, die feinen mechanischen Details und die Innovationskraft. Das sind Dinge, die auch im Motorsport oberste Priorität haben.“

Als leidenschaftlicher Unterstützer des Motorsports ist Oris stolz, der offizielle Uhrenpartner vom Audi Sports WEC- und DTM-Team zu sein.