Ralf Schumacher (2003 – 2004)

Mark Webber (2005 – 2007) Allan McNish (2002)

Ralf Schumacher mit seiner Uhr

Ref Nr. 673 7561 70 64 RS Ref Nr. 673 7561 70 64 RS

Oris Ralf Schumacher Chronograph Limited Edition

  • Motorsport
  • Audi Sport Partnership (2014)
  • Valtteri Bottas (seit 2013)
  • Susie Wolff (seit 2012)
  • Pastor Maldonado (2011 – 2013)
  • Nico Hülkenberg (2010)
  • Darryl O’Young (2010 – 2014)
  • RAID Suisse-Paris (2010 – 2013)
  • Kazuki Nakajima (2007 – 2009)
  • Nico Rosberg (2006 – 2009)
  • Mark Webber (2005 – 2007)
  • Ralf Schumacher (2003 – 2004)
  • Allan McNish (2002)

Ralf ist der jüngere Bruder des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher und fuhr von 2005 bis 2007 für das Toyota Formel 1-Team. Danach wurde er DTM-Fahrer für Mercedes-Benz. Er startete seine Rennfahrerkarriere im Alter von drei Jahren auf der Go-Kart-Bahn seiner Eltern und stieg später in die Formel 3 und die Formel Nippon auf. 1997 erlebte er sein Formel 1-Debut mit Jordan und wechselte 1999 zum Williams F1-Team, für das er mehrere Grand Prix Rennen gewann. 2013 gab er seinen Rücktritt vom Formel 1-Sport bekannt.

Der bekannte und respektierte Fahrer inspirierte zu einem Chronographen, der das Ralf Schumacher-Logo und seine Fahrernummer 4 trägt. Die Edition aus ultraleichtem Titan und Karbonfaser hat ein schwarzes Kautschukband und ist auf 3004 Uhren limitiert.

Hier geht's zur Motorsport Kollektion